Was sind Stechmücken?

Nichts kann uns einen sonnigen Tag am Badesee oder einen schönen Grillabend mit guten Freunden so verderben wie die kleinen Plagegeister. Denn wenn wir das unheilvolle Summen in der Luft hören, ist es meist schon zu spät...

Gierige Blutsauger

Culicidae lautet der lateinische Fachausdruck für Stechmücken, die eine maximale Größe von 1,5 cm erreichen und etwa 2 bis 2,5 mg wiegen. Die Plagegeister schwirren mit Geschwindigkeiten von bis zu 2,5 km/h durch die Luft und erreichen eine maximale Flughöhe von 100 m.

Ihre Larven entwickeln sich in Gewässern, aber auch in Regentonnen und sogar in gefüllten Blumenvasen. Die Männchen der Stechmücken ernähren sich ausschließlich von Blütenstaub und Nektar. Die weiblichen Mücken jedoch saugen nach der Befruchtung Blut, da sie für die Bildung ihrer Eier benötigen.

Und wenn eine Mücke Blut braucht, dann kennt sie kein Pardon!